Mitteilung vom 06.11.2022
Bereich: Soziales 
Rentner werden nächstes Jahr mit Geld überschüttet

Es ist schon eine Frechheit, mit welcher Kritiklosigkeit die großen Medien ihre Politikunterwürfigkeit demonstrieren und den Bürger für "blöd" verkaufen!

Tagesschau meldet: "Demnach sollen zum 1. Juli 2023 die Renten im Westen um 3,5 Prozent und im Osten um 4,2 Prozent steigen. "Nach den jetzt vorliegenden Daten können die Rentnerinnen und Rentner im Sommer erneut mit einer spürbaren Rentenerhöhung rechnen", sagte Arbeitsminister Hubertus Heil der "BamS". In diesem Jahr waren die Renten um mehr als fünf Prozent gestiegen."

Focus meldet: "21 Millionen Menschen können sich freuen. Renten in Deutschland steigen kommendes Jahr kräftig"

Die Regierungen haben bis dato rund 1 BILLION Euro den Rentnern gestolen und keiner von denen wurde jemals angeklagt oder verurteilt.

DVG eV meldet: Staat vergreift sich an der Rentenkasse

Rente und Inflation (offizielle Zahlen)

2020: im Westen um 3,45 Prozent und im Osten um 4,20 Prozent - Inflationsrate: 0,5 %
2021: 0 % - Inflationsrate: 3,1 %
2022: im Westen um 5,35 Prozent und im Osten um 6,12 Prozent. - Inflationsrate: 8,1 % (Tendenz steigend)
2023: im Westen um 3,5 Prozent und im Osten um 4,2 Prozent - Inflationsrate: mindestens 7 %

Das bedeutet eine Realkaufkraftminderung um 6,5% in nur 3 Jahren!
Vielen Dank Herr Heil oder sollte man besser Unheil sagen?

Während die Renten von 1975 bis heute mindestens um 10 % erniedrigt wurden, haben sich die Diäten der Abgeordneten verdoppelt!

Rentenentwicklung

Quelle: seniorenaufstand.de

V.i.S.d.P.:
Redaktion
my-national.info, Homburgstraße 63, 37619 Bodenwerder